Kurzresumee 3. Modern-PPTQ mit Finalisten-Listen

PPTQ_LogoLeute, ihr seid einfach nur großartig!
Bei diesem meinem 3. PPTQ im Format Modern war der Zulauf größer denn je, zum ersten Mal sind wir ans Cap von 44 Teilnehmern gestoßen! Das führte zwar leider dazu, dass ich einen Spieler abweisen musste, der zusammen mit vier anderen unvorangemeldet kam, die vier habe ich noch mithilfe eines „Überhangmandats“ in Form eines Nur-Steh-Platzes für den Spieler mit dem durch ungerade Spielerzahl (45) bedingten Bye unterbringen können, den letzten bissen aber die Hunde. Leute, meldet euch bitte frühzeitig genug an, damit so etwas nicht passiert, an sich ist es doch sonst eine schöne Sache, wenn man die Kapazität des Ladens voll nutzen kann. Ja, es wird bei 8 Spielern pro Tisch schon etwas kuschelig, aber nach kurzem aneinander-gewöhnen-müssen blieb dann doch der Gesamteindruck: Das geht.

Von der organisatorischen Seite her kann ich sagen, das der Event angenehm reibungslos verlief, eine kleine Verspätung, verursacht durch eine Umleitung, war dank telefonischer Ankündigung problemlos zu verschmerzen. Die Stimmung war locker, die Modern-Grinder sind offenbar ein schon ganz gut eingeschworenes Völkchen.
Auch von der Judge-Seite her betrachtet lief mehr oder weniger alles rund, keine größeren Probleme die schwer zu lösen gewesen wären und auch nicht viele Unstimmigkeiten bei den Deck-Checks. Ich nehme an, dass Head-Judge Michael Schöttke einen Turnierbericht aus dieser Perspektive im Judge-Forum schreiben wird aus dem ich dann – bei entsprechender Zustimmung seinerseits – hier noch nachträglich ein Zitat einfügen werde.

Das Metagame im Modern-Format ist weiterhin äußerst divers, wir hatten bei 45 Teilnehmern 31 verschiedene Decks! Keines der Decks kam mehr als 3 mal vor, die 3er waren Grixis control, Grixis Delver, Junk/Abzan, Affinity und Jund. Burn könnte man noch in diese Spitzengruppe zählen, da es in den 3 Varianten mono-R, Naya und Boros zusammen 5 mal antrat. Beliebteste Farbkombination war wohl schwarz-rot-blau.
Sonst war alles dabei was Rang und Namen hat und so einige Besonderheiten dazu: Grixis Twin, Zoo, Genesis Wave, Hero’s Bladed Legends, Tezzeret Death Cloud, UW(R) Geist, Infect, GW hate bears, RG Tron, UWR control, UR twin, Green Devotion, 5c Zoo, UB faeries, UW control, BG Death Cloud, RW prison control, BW token, BUG control, Norin Impact Tremor. (Ungeordnete Aufzählung)
Und da habe ich bestimmt noch eins vergessen…

Nach 6 Runden Swiss sahen die Standings dann so aus:
standings_PPTQ_2015_06_28
Von den 8 Spielern der Endausscheidungs-KO-Runden hielten sich dann Alexander Landgraf mit Abzan und Andreas Herz mit Naya Burn bis zum Finale und in diesem machte Alexander mithilfe jeweils zweier Siege Rhinos gegen etwas landlastige Draws bei Andreas in 2 ziemlich schnellen Spielen kurzen Prozess.

Die Finalisten-Listen:

So, nun entlasse ich euch mit einem überaus positiven Gesamteindruck und freue mich jetzt schon auf das nächste Event dieser Größenordnung! Ich werde wie immer vorher Bescheid geben und dann meldet ihr euch rechtzeitig an!

Bis dann!

Dieser Beitrag wurde verfasst am Montag, 29. Juni 2015 um 22:37 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.