3. Juni: Battlebond Prerelease-Turnier

Für das diesjährige Sommerprodukt, die außer-der-Reihe-Edition, hat sich Wizards diesmal etwas wirklich besonderes einfallen lassen:
 
Battlebond!

Besonders an Battlebond ist nicht nur, dass es explizit für das Format 2-Headed-Giant entwickelt wurde und gleichzeitig ein Limited-Set ist, also Sealed-Deck gespielt und gedraftet wird, sondern auch, dass es diesmal erstmals bei einem solchen Set Prerelease-Turniere gibt. Eine Woche vor dem eigentlichen Release.
 
Format Two-Headed Giant Sealed

Diese Prereleases werden im Format Team Sealed 2HG abgehalten, weitere Turniere wie zB. mein Launch-Party-Draft am Samstag 9. Juni sind dann 2HG Team Draft oder 2HG Team Sealed.
Auch hier gibt es wieder eine Besonderheit, beim Battlebond Team Sealed bekommt jedes Team nicht wie sonst 8 Booster um daraus 2 Decks zu bauen, sondern nur 6.
Das klingt jetzt erst einmal wie eine echt harte Einschränkung, ist aber gar nicht so wild: Da Battlebond von vornherein darauf ausgelegt ist, funktioniert das deshalb gut, weil sie einfach die Dichte an guten und spielbaren Karten in den Boostern deutlich hoch geschraubt haben. Das fällt einem schon auf, wenn man nur mal flüchtig über den Spoiler schaut. Macht das mal, ihr werdet sehen, da sind kaum Füller drin.
So wird einem als Team dann auch klarer die Aufgabe gestellt, sich beim Bauen der zwei 40-Karten-Decks farblich möglichst aus dem Weg zu gehen.
Und ansonsten hat es den Vorteil, dass es den Preis niedriger hält ;-)

 
Two-Headed Giant

Beim Two-Headed Giant (kurz 2HG) spielen immer 2 Spieler als Team zusammen. Sie haben dabei gemeinsame Lebenspunkte (30 zu Beginn der Partien) und teilen sich auch die Zug-Struktur, also gemeinsames Enttappen, Karte Ziehen, Angreifer Deklarieren, Blocker Deklarieren usw. Sie können sich auch jederzeit ihre Karten zeigen und sich absprechen was wann wie gespielt werden soll.
Sie bleiben dabei aber immer 2 Spieler. Somit hat man auch immer 2 Gegner, das ist zB. relevant wenn man Karten spielt auf denen steht „ein Gegner deiner Wahl…“ oder eben „alle Gegner…“.
Bleibende Karten kontrolliert man immer alleine, d.h. man kann nicht die Länder seines Teamkameraden tappen um Mana zu erzeugen oder dessen aktivierte Fähigkeiten benutzen. Was das Teilen von Mana anbelangt, gibt es in Battlebond auf manchen Karten eine eigene Mechanik, die diese Einschränkung umgeht, da komme ich gleich noch zu.
Alles andere folgt ansonsten den normalen Magic-Regeln.
Ach ja, der 1. Mulligan ist, wie bei Multiplayer üblich, „kostenlos“, d.h. auf 7 Karten. Weitere Mulligans sind dann normal, auf je 1 Karte weniger. Die Hellsicht 1 bekommt man aber natürlich nur wenn man mit weniger als den normalen 7 Karten beginnt!

Dieses Produkt gibt es übrigens nur in englisch, weshalb ich auch die Mechaniken im nächsten Absatz englisch bezeichnen werde.
Und eins noch: Das Erscheinen der Karten in diesem Set ändert nichts an irgendwelchen Legalitäten bezüglich Modern oder Standard. Reprints bleiben diesbezüglich wie gehabt, neue Karten sind nur in Legacy, Vintage und Commander legal. Wie immer bei solchen Sommerprodukten / Außer-der-Reihe-Editionen.
 

Die Mechaniken von Battlebond

  • Partner with: Partner with verbindet je 2 bestimmte Kreaturen miteinander: Wenn die eine ins Spiel kommt, kann sich ein Spieler deiner Wahl (also für gewöhnlich Du selbst oder dein Teamkamerad) die jeweils andere aus der Bibliothek auf die Hand suchen.
    Beispiel: Pir, Imaginative Rascal, Toothy, Imaginary Friend

  • Assist: Das ist die oben schon kurz angesprochene Möglichkeit Mana zu teilen. Genauer gesagt, ein beliebiger Spieler (wohl dein Teamkamerad) kann einen beliebig großen Teil der Manakosten außer dem farbigen Anteil eines Spruchs mit Assist übernehmen.
    Beispiel: Huddle Up

  • Friend or Foe: Karten mit Friend or Foe (Freund oder Feind) lassen dich für jeden Spieler bestimmen ob das dein Freund oder dein Feind ist. Dann passieren gute Dinge für deine Freunde und schlimme Dinge für deine Feinde.
    Beispiel: Pir’s Whim

    Wiederkehrende Mechanik:

  • Support: Das kennen wir aus Eid der Wächter. Support n bedeutet, dass man auf bis zu n Kreaturen je 1 +1/+1-Marke legen kann. Wenn dies eine ausgelöste Fähigkeit einer Kreatur ist, dann kann man diese Marken nur auf andere Kreaturen legen. Klar, man unterstützt ja andere. Beispiel: Expedition Raptor

Deutlich ausführlicher könnt ihr euch das auch in Matt Tabaks Artikel zu dem Thema durchlesen.

 

Partnersuche

Man braucht für so ein 2HG-Turnier natürlich einen Teampartner. Das kann man jetzt so machen, dass man von vornherein mit einem Kameraden auftaucht und sich anmeldet. Werden auch sicher viele so machen, wisst schon, die Leute die sowieso ständig mit ihrem besten Freund abhängen. Oder man sucht sich den Teampartner erst vor Ort aus. Dass man noch keinen Partner vorher hat sollte einen keinesfalls abhalten mitzumachen und sich anzumelden! Man wird ja nicht der einzige sein der noch keinen Mitspieler hat. Und wenn es am Schluss eine ungerade Spielerzahl wird bin ich ja auch noch da. Klar, es gibt bestimmt bessere 2HG-Partner als mich, aber vielleicht auch weniger gute. Oder so.

 

Das Turnier

Beim diesem Prerelease wird im Format 2HG Team-Sealed-Deck gespielt, nicht in der bei „normalen“ Prereleases üblichen Art, dass man seinen Pool an Karten aus dem man sein Deck baut in einer Kiste bekommt, die noch ein paar weitere Goodies enthält, sondern 6 lose Booster pro Team. Auf Promos als Goodies wollen wir natürlich trotzdem nicht verzichten, deshalb gibt es für jedes Team ein Päckchen mit 2 Promokarten, diese dürfen auch im Prerelease gespielt werden.

Der Rest läuft fast so wie bei anderen Sealed Deck Turnieren auch: Jeder Spieler wählt unter Absprache mit dem Teampartner aus den Karten im Pool ca. 23 – 24 zusammenpassende und starke Karten aus und ergänzt diese mit ca. 16 – 17 Ländern (aus dem Pool stammende Länder plus von mir leihweise gestellte Standardländer) zu einem 40-Karten-Deck. Mit diesen Decks bestreitet man das Turnier und alle übrigen Karten des Pools bilden zusammen das gemeinsame Sideboard.
Eine weitere kleine Besonderheit bei Prereleases ist, dass man anders als bei Turnieren mit höherem Rules Enforcement Level nicht zwischen den Runden wieder zurück boarden muss. So kann man Erfahrungen aus vorherigen Spielen und vor allem Tipps anderer vielleicht erfahrenerer Spieler mit in die folgenden Runden nehmen. Schließlich geht es beim Prerelease um eine möglichst schöne Spiel- und Turniererfahrung, gerade auch für Neu- oder Wiedereinsteiger. Das steht mehr im Fokus als der Wettbewerbsgedanke.
Aber auch die kompetitiv veranlagten Spieler sollen beim Prerelease nicht zu kurz kommen, deshalb gibt es eine schön hohe Ausschüttung von Preisboostern. Insgesamt werden doppelt so viele Booster ausgegeben wie Teams mitmachen. Dabei verteile ich die immer so, dass die vorderen Plätze zwar mehr bekommen, die flach absteigende Verteilkurve aber bis ungefähr zur Mitte reicht.
Und zusätzlich dazu hat ja JEDER Teilnehmer die Promokarte bekommen.
 

Schaut euch den Spoiler an

Wie ihr wahrscheinlich mittlerweile wisst, empfehle ich dringend, sich schon im Vorfeld die neuen Karten anzusehen um sich einen Eindruck von der Edition zu machen. Wichtig ist dabei vor allem, auch die Commons, die häufigen Karten, zu betrachten und in Bezug zu anderen Karten zu setzen.
Klar sind die flashigen und teils absurd starken Rares und Mythics spannender, aber die Commons sind es, die den Großteil der Karten ausmachen die sich in euren Pools finden werden.
Und wenn man dann erst beim Prerelease-Turnier anfängt sich Gedanken zu Spielstärke und Synergien dieses Großteils zu machen, dann kostet das viel Zeit und Hirnschmalz, beides kann und sollte man besser darin investieren, die größtmögliche Macht aus dem herauszuholen was einem der Pool an Karten bietet.
Der Spoiler ist komplett und wurde diesmal ziemlich zügig innerhalb weniger Tage über uns ausgeschüttet. Schaut rein!

 
Turnierinfos im Überblick:

  • Termin: Sonntag 3. Juni 13:30 Uhr
  • Format: Two-Headed-Giant Team-Sealed mit 6 Boostern „Battlebond“, 2 Promokarten in Foil pro Team
  • Startgeld: 25,- Euro pro Team, der Erwerb der Booster ist darin enthalten.
  • Preise: Booster „Battlebond“, doppelt so viele wie Teams zum Turnier kommen, so verteilt, dass die Ersten mehr bekommen, der mittlere Platz aber auch noch einen.
  • Promo-Preise: JEDER Teilnehmer erhält unabhängig von der Platzierung eine von vielen verschiedenen Foil-Promokarten.
  • Mitzubringen: Stift, Zettel, Token/Würfel/Zählmarken, DCI-Nummer (wenn noch nicht vorhanden kostenfrei zu erstellen auf dci.wizards.com), optional aber empfohlen: Kartenschutzhüllen (auch hier erhältlich)
  • Anmeldung: Ab sofort, hier in den Kommentaren, per Telefon oder eMail (Nummer, Adresse im Impressum) per facebook oder live vor Ort.

Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr euch möglichst frühzeitig voranmeldet, Spieler die noch nicht in meinen Local Players sind, also noch nicht bei mir Turnier oder Arena gespielt haben bitte mit DCI-Nummer. Der Zulauf zu den vorherigen Prereleaseturnieren war teilweise sehr hoch (deshalb mache ich ja auch 2) und ich habe maximal 44 Plätze pro Event. Sichert euch also besser einen. Es hilft mir auch sehr bei der Organisation wenn ich nicht erst 5 Minuten vorher weiß wie voll es wird.
Ach ja: Solche Anmeldungen bitte ich als verbindlich wahrzunehmen, wenn irgend etwas dazu führt, dass ihr nicht kommt, obwohl angemeldet, sagt bitte ab! Und achtet darauf, ob ich diese Absage mitbekommen habe (ein Ändern des Status im Facebook-Event von „nimmt teil“ zu „nimmt nicht teil“ ist leicht zu übersehen). Planungssicherheit ist da wichtig, nicht dass ich jemandem absage im Glauben es sei schon überfüllt und dann kommen doch welche nicht und ich hätte noch Platz gehabt. Wäre doch schade.

Also los, anmelden, das wollt ihr nicht verpassen!
Wie oben gesagt, auch wenn ihr noch keinen Partner habt, anmelden!

Bis dann!

Der zugehörige fb-Event:

https://www.facebook.com/events/2099353250347048/

Dieser Beitrag wurde verfasst am Dienstag, 29. Mai 2018 um 13:56 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.