Prerelease-Turniere „Eid der Wächter“

OGW_Header

Schon bald ist es wieder so weit, eine neue Edition von Magic kommt heraus und wie schon seit Anbeginn der Zeiten – so fühlt es sich zumindest an – lassen wir es uns nicht nehmen dieses schon eine Woche vor dem Erscheinungstermin mit gleich mehreren Prerelease-Turnieren zu feiern!

 

Die Neue Edition: Eid der Wächter

Eid der Wächter führt als 2. Teil des Kampf-um-Zendikar-Blocks die Erzählung vom – ziemlich verzweifelten – Kampf der Bewohner Zendikars gegen die Eldrazi fort. Diese drohen Zendikar völlig zu verwüsten und dieser Welt jegliche Lebensenergie auszusaugen.
Im Ringen um ihren Lebensraum bzw. was davon noch übrig ist, haben sich die verschiedensten Überlebenden, die sich sonst gegenseitig eher sagen wir mal skeptisch gegenüberstehen miteinander und mit mehreren mächtigen Planeswalkern verbündet und tun mit Unterstützung dieser alles um dem drohenden Untergang zu entgehen.
Der Kampf spitzt sich zu, neben dem einen großen Eldrazi-Titan Ulamog, den die Verbündeten beinahe in einem Polyeder-Ring hätten einfangen können kommt jetzt ein zweiter dazu, Kozilek, hinzugeholt vom Dämon Ob Nixilis, der auch das Einfangen Ulamogs vereitelte. Getrieben von Machtgier und dem Streben seinen Planeswalkerfunken wieder zu entfachen ist er bereit eine ganze Welt den Eldrazi zum Fraß vorzuwerfen.
Ulamog ist …hungrig, sofern man diese sehr weltliche Empfindung auf so etwas wie einen Eldrazi-Titanen übertragen kann.
Kozilek ist …anders. In seiner Nähe und auch in der Nähe seiner Abkömmlinge verzerrt sich die Realität, es ist nicht mehr richtig klar was welche Kreatur ist, was wie groß, wo genau oder ob überhaupt.
Anschauliche Beispiele sind gleich die ersten Karten die man sieht wenn man in den offiziellen Spoiler bei Wizards guckt, derzeit Formentäuscher, Eldrazi-Nachahmer, Raumverzerrung u.v.m.
Aber auch die Armee der Verbündeten ist eine nicht zu unterschätzende Kraft in diesem Kampf, sie haben an Erfahrung gewonnen und den Zusammenhalt gestärkt und damit sind wir schon direkt bei den

 

Mechaniken in Eid der Wächter

Da ich jetzt gerade bei den Verbündeten bin ziehe ich das mal anders herum auf als Matt Tabak in seinem Artikel, den empfehle ich trotzdem auf jeden Fall anzusehen, der geht etwas tiefer drauf ein und ist auch reicher bebildert…

  • Mitstreiter: Mitstreiter kann man aktivieren indem man die Kreatur die die Mitstreiter-Fähigkeit hat und zusätzlich einen weiteren ungetappten Verbündeten tappt.
  • Beistand: Beistand N legt auf bis zu N andere Kreaturen jeweils eine +1/+1-Marke und findet sich zusätzlich zum eigentlichen Effekt der Karte.
  • Schwall: Schwall macht Sprüche billiger, wenn man selber oder ein Teammitglied bereits mindestens einen Spruch vorher gewirkt hat. Das ist in Mehrspielerformaten wie Zweiköpfiger Drache natürlich besonders gut hinzubekommen und da merkt man, dass Wizards auch auf dieser Ebene das Verbündeten-Thema betont.
  • Farbloses Mana: Farbloses Mana bekommt ein eigenes Symbol, eine Raute mit leicht einwärts gekrümmten Seiten. Damit unterscheidet es sich jetzt sichtbar von generischem Mana (Mana „irgendeiner“ Farbe). Da das eine ziemlich tiefgreifende Neuerung ist bekommt das einen eigenen Abschnitt.

 

Das Farblose Mana-Symbol

OGW_Colorless-symbolBisher wurde optisch nicht unterschieden zwischen farblosem Mana, das man erzeugt und generischem Mana, das in den Kosten für etwas auftaucht. Das sah gleich aus, eine Zahl in einer kleinen grauen Kreisfläche.
Das sind aber – und waren auch schon immer – zwei deutlich unterschiedliche Dinge, in Mana-Kosten die ich für Sprüche oder Fähigkeiten zahlen muss verlangt dieses (generische) Mana nämlich gar nicht dass es farblos ist, sondern das kann irgendein Mana sein. Wenn ich aber farbloses Mana erzeuge, zB. mit einem Sonnenring, dann hat das nicht irgendeine Farbe sondern ist explizit farblos. Zahlen kann ich damit farblose Manakosten oder den generischen Anteil von Manakosten und deshalb war es bisher unerheblich, dass Wizards hier für unterschiedliche Dinge die selbe Symbolik verwendete.
Bisher.
Die Eldrazi sind wie gesagt anders. Die mögen es farblos, ja die verlangen es farblos.
Heißt: Wenn in irgendwelchen Kosten das Farblos-Mana-Symbol auftaucht wie in diesem Beispiel
OGW_Farbloses_Mana
dann kann ich das nicht mit irgendeinem Mana bezahlen, sondern das muss farblos sein. Wohlgemerkt nur das eine, das andere mit der 1 ist weiterhin „normales“ generisches Mana.
Bei allen Karten die generisches Mana verlangen bleibt alles wie bisher, ich kann irgendein Mana nehmen um den generischen Teil zu bezahlen. Beispiel
OGW_generisches_Mana

Alle Karten die farbloses Mana erzeugen und die alte Symbolik verwenden erhalten Errata, in ihrem offiziellen Oracle-Text wird die Zahl in grauer Kreisfläche durch die entsprechende Anzahl farbloser Manasymbole ersetzt. Neue Auflagen solcher Karten sind dann auch entsprechend gedruckt, ein Beispiel:
OGW_farblos_generisch_Bsp

Ich finde diese Neuerung einen fast genialen Coup, öffnet sie doch einen riesigen Design-Raum, fast so groß wie die Einführung einer 6 Farbe, ohne dabei wirklich eine 6. Farbe einführen zu müssen, was aus verschiedenen Gründen problematisch, wenn nicht gar unmöglich wäre. Näher werden wir an die Einführung einer 6. Farbe in Magic wohl nie kommen.
Wohlgemerkt, farblos ist immer noch keine eigene Farbe, wenn das Spiel verlangt eine Farbe zu bestimmen ist „farblos“ auch weiterhin keine Option und Schutz vor allen Farben hilft immer noch nicht gegen Farbloses. Aber hey, eine 6. Farbe einführen ohne eine 6 Farbe einzuführen, darauf muss man erst mal kommen!

Aufmerksamen Lesern wird da etwas aufgefallen sein: Wenn die Eldrazi farbloses Mana verlangen, sind denn dann im Set auch genug Dinge drin die Farbloses Mana erzeugen? Bei einem Set das als Grundtenor „land matters“ hat wohl Nichtstandardländer? Plus Mana-Artefakte? Joa, schon, aber das ist nicht alles…
Um die Karten die farbloses Mana verlangen spielbar zu machen müsste man das Set (das ja ein kleines Set ist) mit unverhältnismäßig vielen entsprechenden Quellen überschwemmen, das nimmt aber zu viele Slots für die eigentlichen Karten weg. Was macht man da? Den Standardland-Slot der Booster für Nichtstandardländer freigeben? Ja, das klingt gut, aber wie wäre es denn wenn man dann ein Land das farbloses Mana erzeugt zum Standardland erklärt?
EDIT: Wie ich gerade sehe sind die Wastes NICHT im Basic-Land-Slot.
Huh, Auftritt Ödnis:
Ödnis
Ein Standardland ohne Standardlandtyp. Fetchländer finden die nicht, wohl aber Sich entfaltende Wildnis. Diese Ödnisse bekommt man nicht gestellt bei Limited-Turnieren, man kann nur die in sein Deck integrieren die man im Sealed-Pool gefunden hat oder bei einem Draft gepickt.

 

Expeditions!

Dann noch etwas: Auch diese Edition enthält wieder extrem seltene (und entsprechend wertvolle) Expeditions-Länder, manche davon wichtige Legacy-Staples. Hoffentlich werden wieder so überdurchschnittlich viele bei meinen Prereleases aufgemacht wie bei Kampf um Zendikar!

 

Guckt in den Spoiler!

Ich Empfehle ja immer sich einen kleinen Einblick in das neue Set zu gewähren, auf dass man eine Vorstellung bekomme was einen erwartet. Diesen Einblick bietet der offizielle Spoiler, die Menge bekanntgegebener Karten wächst derzeit zügig.

Besonders in Hinsicht auf das PreRelease-Turnier ist es wichtig sich die Karten vorher anzusehen und sich schon im Vorfeld Gedanken zu machen über Spielstärke, Zusammenspiel mit anderen Karten oder Mechaniken und so weiter. Dabei sollte man vor allem auf die häufigen Karten achten, nicht nur die beeindruckenden Rare-Bomben bestaunen. Die häufigen Karten sind es nämlich, die den Großteil des Kartenpools ausmachen werden aus dem man dann sein Deck baut. Wenn man diese Überlegungen nicht erst beim Aufmachen der Booster zum ersten Mal macht, ist das ein nicht zu unterschätzender (Zeit-)Vorteil, man kann besser die maximale Macht aus seinem Kartenpool heraus holen.

 

Die Turniere

Beim Prerelease wird im Format Sealed Deck gespielt, in der mittlerweile üblichen und für Prereleases typischen leichten Abwandlung, dass man seinen Pool an Karten aus dem man sein Deck baut nicht in Form loser Booster bekommt sondern in einer Kiste, die noch ein paar weitere Goodies enthält, zB die Promokarte.

Die Kiste enthält 4 Booster „Eid der Wächter“ und 2 Booster „Kampf um Zendikar“, einen 20-seitigen Spin-Down-Life-Counter-Würfel, eine von vielen möglichen Rare- oder Mythic-Foil-Promokarten mit goldener Datumsprägung, die auch gleich im Turnier gespielt werden darf sowie Set-Informations- und Marketing-Material.
Wie die Box diesmal aussieht weiß ich noch nicht, wenn Wizards aber zugehört hat wie gut die Kampf-um-Zendikar-Kisten angekommen sind werden sie wohl eine mindestens ähnliche Gestaltung gewählt haben.
Der Rest läuft wie bei jedem Sealed Deck Turnier auch: Man wählt aus den Karten im Pool ca. 22 +/- 1 zusammenpassende und starke Karten aus und ergänzt diese mit ca. 18 +/- 1 Ländern (aus dem Pool stammende Länder plus von mir leihweise gestellte (nicht-Ödnis-)Standardländer) zu einem 40-Karten-Deck. Mit diesem Deck bestreitet man das Turnier und alle übrigen Karten des Pools bilden zusammen das Sideboard.
Eine weitere kleine Besonderheit bei Prereleases ist, dass man anders als bei Turnieren mit höherem Rules Enforcement Level nicht zwischen den Runden wieder zurück boarden muss. So kann man Erfahrungen aus vorherigen Spielen und vor allem Tipps anderer vielleicht erfahrenerer Spieler mit in folgende Runden nehmen. Schließlich geht es beim Prerelease um eine möglichst schöne Spiel- und Turniererfahrung, gerade auch für Neu- oder Wiedereinsteiger. Das steht mehr im Fokus als der Wettbewerbsgedanke.
Aber auch für die kompetitiv veranlagten ist das Prerelease etwas, da es eine schön hohe Ausschüttung von Preisboostern gibt. Insgesamt werden doppelt so viele Booster ausgegeben wie Teilnehmer kommen. Dabei verteile ich die immer so, dass die vorderen Plätze zwar mehr bekommen, die flache Verteilkurve aber bis ungefähr zur Mitte reicht.
Und zusätzlich dazu hat ja JEDER Teilnehmer die Promokarte in seiner Prerelease-Kiste.

Turnierinfos im Überblick:

  • 1. Termin: Samstag 16. Januar, 13:30 Uhr
  • 2. Termin: Sonntag 17. Januar, 13:30 Uhr
  • Ort: Bertils Spielwiese
  • Format: Sealed Deck mit 1 PreRelease-SealedPack (enthält 4 Booster „Eid der Wächter“, 2 Booster „Kampf um Zendikar“, 1 Promokarte in Foil, einen 20-seitigen Lebenspunkte-Zähler-Würfel, Infomaterial)
  • Startgeld: 25,- Euro, der Erwerb des PreReleasepacks ist darin enthalten.
  • Preise: Booster „Eid der Wächter“, doppelt so viele wie Teilnehmer zum Turnier kommen, so verteilt, dass die Ersten mehr bekommen, der mittlere Platz aber auch noch einen.
  • Promo-Preise: JEDER Teilnehmer erhält unabhängig von der Platzierung eine von vielen verschiedenen Foil-Promokarten.
  • Mitzubringen: Stift, Zettel, Token/Würfel/Zählmarken, DCI-Nummer (wenn noch nicht vorhanden kostenfrei zu erstellen auf dci.wizards.com), optional aber empfohlen: Kartenschutzhüllen (auch hier erhältlich)
  • Anmeldung: ab sofort, hier in den Kommentaren, per Telefon oder eMail (Nummer, Adresse im Impressum) per facebook oder live vor Ort.

Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr euch möglichst frühzeitig voranmeldet, Spieler die noch nicht in meinen Local Players sind, also noch nicht bei mir Turnier oder Arena gespielt haben bitte mit DCI-Nummer. Der Zulauf zu den vorherigen Prereleaseturnieren war teilweise sehr hoch (deshalb mache ich ja auch 2) und ich habe maximal 44 Plätze pro Event. Sichert euch also besser einen. Es hilft mir auch sehr bei der Organisation wenn ich nicht erst 5 Minuten vorher weiß wie voll es wird.
Ach ja: Solche Anmeldungen bitte ich als verbindlich wahrzunehmen, wenn irgend etwas dazu führt, dass ihr nicht kommt, obwohl angemeldet, sagt bitte ab! Und achtet darauf, ob ich diese Absage mitbekommen habe (ein Ändern des Status im Facebook-Event von „nimmt teil“ zu „nimmt nicht teil“ ist leicht zu übersehen). Planungssicherheit ist da wichtig, nicht dass ich jemandem absage im Glauben es sei schon überfüllt und dann kommen doch welche nicht und ich hätte noch Platz gehabt. Wäre doch schade.

So, jetzt glaube ich habe ich an alles gedacht. Nicht? Was fehlt? Sag’s mir in den Kommentaren.

Man sieht sich!

Dieser Beitrag wurde verfasst am Mittwoch, 6. Januar 2016 um 20:33 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Oliver 8. Januar 2016 at 21:58

    Felix und ich sind natürlich wieder dabei!^^ Zweimal Samstag, bitte! :D

    • B 8. Januar 2016 at 22:39

      ah, da ist sie ja, die schon erwartete anmeldung, sehr schön. freut mich!

  • Obi 12. Januar 2016 at 17:49

    Servus,
    falls Stefan no nix gsagt hat: 2 mal Samstag bitte.
    Bis dann.
    Obi

    • B 12. Januar 2016 at 18:05

      ja der war da und hat sich angemeldet und gesagt dass du noch bescheid gibst.
      was ja prima klappt :)
      bis denne

  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.