Magic the Gathering: Planechase

Wieder etwas neues aus der Welt der Mutter aller Sammelkartenspiele, Magic the Gathering: Planechase!
Dabei handelt es sich nicht um eine der regelmäßig erscheinenden neuen Editionen sondern um eine Variante des Spiels die Abwechslung, Spaß, Chaos und unerwartete Wendungen ins Spiel bringen soll und besonders (aber nicht nur) für Multi-Spieler-Partien gedacht ist.
Das Ganze ist auch durch die – gewollte – Unabsehbarkeit mehr auf spaßbetontes Freizeitspiel ausgelegt und nicht auf kompetitives Turnierspiel.
Die Idee des Spielers als Magier und Wanderer durch die verschiedenen Welten des Multiversums, als „Weltenwanderer“, dessen Repertiore an Zaubersprüchen die er beherrscht auf den Karten steht, die er in seinem Deck spielt, hat eine weitere Entsprechung in Kartenform erhalten: Welten-Karten.
Diese Weltenkarten sind größer als die anderen Karten und werden deshalb nicht in das normale Kartendeck integriert sondern auf einen eigenen Stapel gelegt. Sie repäsentieren jeweils einen Ort in einer der Magic-Welten, einen Ort mit bestimmten Eigenschaften die das ganze Spielgeschehen beeinflussen.
Ein Beispiel:
plane isle of vesuva

Man sieht unterhalb des Bildes 2 Fähigkeiten, eine die „dauerhaft an“ ist und darunter eine die durch einen Würfelwurf ausgelöst wird. Richtig gelesen, ein Würfel kommt ins Spiel und das ist auch der Punkt wo Zufall und Chaos Einzug halten!
Die erste Fähigkeit, etwas zu kopieren, ist typisch für die Farbe Blau in Magic, typisch für Inseln. Die zweite ist eigentlich eher typisch für Schwarz bzw. Sümpfe, scheint also trotz der gefälligen Ansicht der Insel doch auch eine finstere Gegend zu sein ;-)
Aber man muss ja nicht da bleiben, Weltenwanderer heißen ja so, weil sie zwischen den Welten wechseln können und das passiert im Spiel, wenn mit dem erwähnten Würfel dieses Symbol gewürfelt wird:
planechase wuerfel
Dann wird die gerade offene Weltenkarte unter ihren Stapel gelegt und der Spieler der gerade an der Reihe ist deckt seine oberste Weltenkarte auf. Schon ist alles anders. Wie genau, weiß man vorher nicht, vielleicht so:
plane llanowar
Hier stehen wir plötzlich in saftigem Grün, im Wald, und alle Kreaturen unterstützen Wachstum und Vermehrung dadurch, dass sie selbst grünes Mana produzieren, mit dem man weitere grüne Sprüche sprechen kann. Sofern man denn Grün spielt, der untote Schwarz-spielende Zombie-Magier wird dieser lebendig sprießenden Pracht wenig abgewinnen können. Der wird inständig hoffen, dass möglichst bald der nächste Weltenwechsel stattfindet. Denn auch für ihn ist was dabei, es gibt 40 verschiedene Weltenkarten, je 10 finden sich in diesen 4 Planechase Packs(Anklicken für größere Ansicht):
planechase elemental thunderplanechase metallic dreams

planechase strike forceplanechase zombie empire

Genauere Informationen über die Planechase-spezifischen Regeln findet man hier (englisch)
Eine Produktbeschreibung auf deutsch gibts hier
und mein Blogbeitrag zur Launch Party von Planechase ist da zu finden

Update:
Den genauen Inhalt der Packs kann man hier ansehen:
Wer sich vorher entscheiden will, welches Deck ihm am meisten taugt, geht hier schauen:

Zombie Empire: http://wizards.com/Magic/Magazine/Article.aspx?x=mtg/daily/arcana/264
Strike Force: http://wizards.com/Magic/Magazine/Article.aspx?x=mtg/daily/arcana/262
Metallic Dreams: http://wizards.com/Magic/Magazine/Article.aspx?x=mtg/daily/arcana/259
Elemental Thunder: http://wizards.com/Magic/Magazine/Article.aspx?x=mtg/daily/arcana/257
Dank an Darkstalker nochmal für den Hinweis!

Dieser Beitrag wurde verfasst am Samstag, 29. August 2009 um 21:08 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Flug 8. September 2009 at 18:14

    Für mich stellen diese „Weltkarten“ nicht wirklich was neues dar!:confused: Funktionieren doch ungefähr genau so wie die Charakterkarten. Jeder Spieler wählt eine bestimmte Person und hat somit mehr Leben, kann mehr Karten halten + einen weitere Eigeneschaft!

    • Bertil 8. September 2009 at 18:33

      ich habe anfangs auch sofort an die vanguard-charakterkarten gedacht, planechase ist aber deutlich abwechslungsreicher. die planes ändern sich immer wieder, wenn man das entsprechende symbol würfelt und dadurch können spielsituationen komplett kippen. vanguard war dagegen deutlich statischer, einmal für einen charakter entschieden hatte man dessen fähigkeiten und einschränkungen gleichmäßig das ganze spiel über. das ist planbarer, dafür ist der oftmals wirre wechsel bei planechase deutlich lustiger. es ist definitiv ein fun-format, wir haben viel gelacht, samstag genauso wie heute :)

  • Ormus 8. September 2009 at 19:15

    Oha, sehe ich da ein fundiertes Grundinteresse an einer Planechase Runde nach dem Prerelease? :cool:

    • Bertil 8. September 2009 at 19:21

      naja, mal sehen, einer der am samstag keine zeit hatte und noch jmd anders der uns dann damit zocken sah hat n set gekauft und dann gings lustig zu dritt ab :D
      hey, auch das artefaktdeck kann ziemlich plötzlich zur sache kommen, hat meine zombies ziemlich verdroschen, zumindest wenn seine planes offen waren und nicht meine

  • Tom 17. Mai 2012 at 18:51

    Ich komme wohl aber die Decks sind noch unbekannt. Die Links sind von alten Decks aus 2009

    • B 17. Mai 2012 at 18:54

      klar, das ist ja auch der artikel zur alten ersten planechaseedition.
      frag doch mal tante google, vllt weiß die was?

  • Ormus 18. Mai 2012 at 11:22

    Oder Onkel Ormus sagt dir: Ab Montag gehen die täglichen Previews der neuen Karten in Planechase los, ich rechne damit dass am Freitag oder Montag die kompletten Listen gepostet werden. Wie immer alles nachzulesen auf MagicBlogs.de ;-)

  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.