Äther-Rebellion Prerelease-Turniere

AER_Banner_vertikal

Neben Weihnachten, Jahreswechsel, Silvesterfeiern und all den weiteren Neujahrs-Reset-Prozeduren, die wir so alle zu vollziehen haben, ist es für die neue Magic-Edition Aether Revolt natürlich nicht ganz einfach die ihr gebührende Aufmerksamkeit zu erhalten.
Zu Unrecht!
Da im sirrenden und schwirrenden Ghirapur auf Kaladesh ist nämlich echt die Hölle los!
Das zuvor eher latent überkontrollierend zentralistische Konsulat hat sich durch die Machtergreifung Tezzerets in ein offen diktatorisches Gewaltstaatswesen gewandelt und es kommt zum offenen Kampf zwischen Konsulatskräften und den Renegaten, die vorher eher anarchisch robinhoodesk dem Konsulat die Grenzen seiner Macht aufzeigten.
Wer da genaueres wissen möchte kann auf wizards.com unter Archiv und Magic-Story die Handlung lesen. Da bekommt man nebenbei auch einen Einblick in die Gedankenwelt der beteiligten Planeswalker und erfährt, was Ajani da macht und warum er Frau Pashiri Großmutter nennt.
 
Die Edition Äther-Rebellion

So einen klaren ersten Eindruck vermittelt das, was an Karten im Spoiler mittlerweile bekanntgegeben wurde noch nicht, es sind noch eher für sich stehende Einzelteile, die verbindende Masse der Karten, die das Bild vervollständigen und den Gesamteindruck vermitteln müssen erst noch kommen.
Das kann aber nicht mehr lange dauern, die Menge bekanntgegebener Karten wächst derzeit zügig und auch wenn man sich vielleicht ein kleines Bisschen den Reiz des Überraschungsmomentes nimmt, sollte man doch unbedingt einen Blick rein werfen.

Erstens will die Neugierde doch gestillt werden und zweitens ist es besonders in Hinsicht auf das PreRelease-Turnier wichtig sich die Karten vorher anzusehen und sich schon im Vorfeld Gedanken zu machen über Spielstärke, Zusammenspiel mit anderen Karten oder Mechaniken und so weiter. Dabei sollte man vor allem auf die häufigen Karten achten, nicht nur die beeindruckenden Rare-Bomben bestaunen. Die häufigen Karten sind es nämlich, die den Großteil des Kartenpools ausmachen werden aus dem man dann sein Deck baut. Wenn man diese Überlegungen nicht erst beim Aufmachen der Booster zum ersten Mal macht, ist das ein nicht zu unterschätzender (Zeit-)Vorteil, man kann besser die maximale Macht aus seinem Kartenpool heraus holen.
 

Die Mechaniken von Äther-Rebellion

In Aether Revolt werden nicht nur in Kaladesh neu eingeführte Mechaniken (Energie und Fahrzeuge) fortgeführt, sondern es kommen natürlich auch neue hinzu, Rebellion und Improvisation. Gleichzeitig ergibt sich der Eindruck, dass das Plus-Marken-Thema stärker in den Fokus rückt (das könnte aber auch ein Auswahleffekt der früh gespoilten Karten sein).

  • Rebellion
    Rebellion kann ganz verschiedene Gesichter haben, je nach dem wer denn nun rebelliert. Aber der Auslöser ist immer derselbe: Etwas wurde einem genommen. Spieltechnisch heißt das: Eine bleibende Karte, die man kontrollierte hat das Spiel verlassen. Karten mit Rebellion prüfen die Situation dahingehend und bekommen im gegebenen Fall einen Bonus, zB. mit +1/+1-Marken ins Spiel, mehr Schaden anrichten, Karte ziehen und dergleichen. Beispiel:
    AER_Bsp_Rebellion
  • Improvisation
    Improvisation erinnert sehr an Einberufen, nur dass es nicht Kreaturen sind die man tappt um für Sprüche zu bezahlen sondern Artefakte. Allerdings kann Improvisieren nur den generischen Teil von Kosten übernehmen, nicht den farbigen. Beispiel:
    AER_Bsp_Improvisieren

Ausführlicher kann man das auch in Matt Tabaks Artikel zu den Mechaniken Aether Revolts nachlesen.
 

Die Turniere

Beim Prerelease wird im Format Sealed Deck gespielt, in der mittlerweile üblichen und für Prereleases typischen leichten Abwandlung, dass man seinen Pool an Karten aus dem man sein Deck baut nicht in Form loser Booster bekommt sondern in einer Kiste, die noch ein paar weitere Goodies enthält, zB die Promokarte.

Die Kiste enthält 4 Booster „Äther-Rebellion“, 2 Booster „Kaladesh, einen 20-seitigen Spin-Down-Life-Counter-Würfel und eine aus allen im Set befindlichen Rare- oder Mythic-karten als Foil-Promo mit goldener Datumsprägung.

Der Rest läuft wie bei jedem Sealed Deck Turnier auch: Man wählt aus den Karten im Pool ca. 23 +/- 1 zusammenpassende und starke Karten aus und ergänzt diese mit ca. 17 +/- 1 Ländern (aus dem Pool stammende Länder plus von mir leihweise gestellte Standardländer) zu einem 40-Karten-Deck. Mit diesem Deck bestreitet man das Turnier und alle übrigen Karten des Pools bilden zusammen das Sideboard.
Eine weitere kleine Besonderheit bei Prereleases ist, dass man anders als bei Turnieren mit höherem Rules Enforcement Level nicht zwischen den Runden wieder zurück boarden muss. So kann man Erfahrungen aus vorherigen Spielen und vor allem Tipps anderer vielleicht erfahrenerer Spieler mit in folgende Runden nehmen. Schließlich geht es beim Prerelease um eine möglichst schöne Spiel- und Turniererfahrung, gerade auch für Neu- oder Wiedereinsteiger. Das steht mehr im Fokus als der Wettbewerbsgedanke.
Aber auch die kompetitiv veranlagten sollen beim Prerelease nicht zu kurz kommen, deshalb gibt es eine schön hohe Ausschüttung von Preisboostern. Insgesamt werden doppelt so viele Booster ausgegeben wie Teilnehmer kommen. Dabei verteile ich die immer so, dass die vorderen Plätze zwar mehr bekommen, die flache Verteilkurve aber bis ungefähr zur Mitte reicht.
Und zusätzlich dazu hat ja JEDER Teilnehmer die Promokarte in seiner Prerelease-Kiste.

 
Turnierinfos im Überblick:

  • 1. Termin: Samstag 14. Januar, 13:30 Uhr
  • 2. Termin: Sonntag 15. Januar, 13:30 Uhr
  • Ort: Bertils Spielwiese
  • Format: Sealed Deck mit 1 PreRelease-SealedPack (enthält 4 Booster „Äther-Rebellion“, 2Booster „Kaladesh“, 1 Promokarte in Foil, einen 20-seitigen Lebenspunkte-Zähler-Würfel
  • Startgeld: 25,- Euro, der Erwerb des PreReleasepacks ist darin enthalten.
  • Preise: Booster „Äther-Rebellion“, doppelt so viele wie Teilnehmer zum Turnier kommen, so verteilt, dass die Ersten mehr bekommen, der mittlere Platz aber auch noch einen.
  • Promo-Preise: JEDER Teilnehmer erhält unabhängig von der Platzierung eine von vielen verschiedenen Foil-Promokarten.
  • Mitzubringen: Stift, Zettel, Token/Würfel/Zählmarken, DCI-Nummer (wenn noch nicht vorhanden kostenfrei zu erstellen auf dci.wizards.com), optional aber empfohlen: Kartenschutzhüllen (auch hier erhältlich)
  • Anmeldung: ab sofort, hier in den Kommentaren, per Telefon oder eMail (Nummer, Adresse im Impressum) per facebook oder live vor Ort.

Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr euch möglichst frühzeitig voranmeldet, Spieler die noch nicht in meinen Local Players sind, also noch nicht bei mir Turnier oder Arena gespielt haben bitte mit DCI-Nummer. Der Zulauf zu den vorherigen Prereleaseturnieren war teilweise sehr hoch (deshalb mache ich ja auch 2) und ich habe maximal 44 Plätze pro Event. Sichert euch also besser einen. Es hilft mir auch sehr bei der Organisation wenn ich nicht erst 5 Minuten vorher weiß wie voll es wird.
Ach ja: Solche Anmeldungen bitte ich als verbindlich wahrzunehmen, wenn irgend etwas dazu führt, dass ihr nicht kommt, obwohl angemeldet, sagt bitte ab! Und achtet darauf, ob ich diese Absage mitbekommen habe (ein Ändern des Status im Facebook-Event von „nimmt teil“ zu „nimmt nicht teil“ ist leicht zu übersehen). Planungssicherheit ist da wichtig, nicht dass ich jemandem absage im Glauben es sei schon überfüllt und dann kommen doch welche nicht und ich hätte noch Platz gehabt. Wäre doch schade.

Also los, anmelden und das wird ein ganz großartiges Prerelease!

Man sieht sich!

Samstag: https://www.facebook.com/events/1775175156081488/
Sonntag: https://www.facebook.com/events/1820045268213443/

Dieser Beitrag wurde verfasst am Donnerstag, 5. Januar 2017 um 18:50 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Oliver 8. Januar 2017 at 16:39

    Wie immer zwei Anmeldungen für Samstag für Felix und mich, bitte!^^

    • B 8. Januar 2017 at 21:29

      ah, schön, wie immer freut mich das! bis dann

  • Daniel Schuh 12. Januar 2017 at 20:46

    Eine Voranmeldung für mich am Samstag

    Daniel Schuh
    DCI: 5071078594

    • B 12. Januar 2017 at 20:47

      sehr schön, freut mich! trag ich gleich morgen ein :)

  • Fabian 13. Januar 2017 at 08:19

    Anmeldung für Samstag
    Fabian Draack

    Bis morgen!

    • B 13. Januar 2017 at 08:57

      freut mich :) bis dann

  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.