29. Januar: GPT für Utrecht: Modern

GP_Utrecht


So, kaum ins neue Jahr gekommen tut sich in der Welt der zu tappenden Karten gleich so einiges: Neue Edition – Aether Revolt – also auch entsprechende Prereleases, die gerade letztes Wochenende stattfanden und mit einer neuen Edition kommt auch ein Update der Bann-Liste.
Und dieses Update enthielt diesmal nicht nur das übliche „no changes“, im Gegenteil, die Liste ist in durchaus unüblichem Ausmaß verlängert worden.
Warum ich das hier erzähle? Weil es auch für meinen 1. Grand Prix Trial des Jahres 2017 relevant ist, der ist nämlich im Format Modern.
Und da hat es 2 Änderungen gegeben:
Gitaxian Probe wurde gebannt,
Golgari Grave-Troll wurde gebannt.
Wer Genaueres zur Begründung der Bannings und auch der im Standard wissen will dem sei die Lektüre des entsprechenden Artikels bei Wizards ans Herz gelegt, die tl;dr-Version lautet:
Gitaxian Probe macht zu viel für zu wenig,
das Dredge-Deck drohte immer größere Teile des Metas zu erdrücken.
 

Format: Modern

Das Modern-Format ist also wieder frisch aufgeschüttelt und man darf sich auf ein (wieder) extrem vielfältiges Format freuen in dem kaum 2 Spieler das gleiche Deck spielen.

 

Neu: REL regular aber Decklistenpflicht

Bei GPTs galt früher der Rule Enforcement Level (REL) competitive. Das machte unter anderem Decklisten verpflichtend.
Das ist geändert worden, mit der Umstrukturierung des Judge-Wesens und seiner Level findet eine eindeutigere Rollenzuweisung statt:
Level-2-Judges = REL competitive, L1 = REL regular.
Da GPTs weiterhin mit L1-Judges abgehalten werden können sollen (es ist ja schon bei den PPTQs schwierig einigermaßen flächendeckend L2-Judges verfügbar zu haben) wurde das geändert, GPTs laufen jetzt unter REL regular.
Das nimmt meinem Empfinden nach den GPTs ein gutes Stück ihres Nimbus des besonderen, hochrangigeren Turnieres, deswegen werde ich die Decklisten und das look-and-feel des REL competitive beibehalten.
Bei Ruling- und Sanctioning-Entscheidungen kann man auf REL regular mit mehr Bauchgefühl und weniger „formaljuristisch“ vorgehen, aber auch da werde ich versuchen zumindest die Rulings möglichst nah an denen für höherrangige Turniere zu halten, nur so Sachen wie Hochstufen mehrerer Warnings zu Gamelosses u.Ä. wird es nicht geben.
Der Einsatz eines Judges mit mindestens Level 1 ist weiterhin vorgeschrieben. Diese Rolle werde dann ich übernehmen.
Die Abgabe von Decklisten bleibt also Pflicht. Die kann man handschriftlich auf einen Vordruck schreiben, entweder auf den selbst downgeloadeten oder hier vor Ort oder auch gerne von einer Deck-handling Seite/App/Programm ausgedruckt mitbringen, das spart Zeit und garantiert die Lesbarkeit. Ihr könnt die Liste auch per Mail schicken, Adresse steht im Impressum. Drauf stehen müssen Name, DCI-Nummer, welche Karten und wie oft, getrennt für Maindeck und Sideboard.

 
Zu gewinnende Preise

Zu gewinnen gibt es wie immer bei GPTs zwei Byes für die ersten beiden Runden des zugehörigen Grand Prix, das wäre diesmal der am 24. bis 26. Februar 2017 in Utrecht, Niederlande. Der GP Utrecht ist im Format Standard.
Ja, ich weiß, das ist nicht das gleiche Format wie mein GPT, aber immerhin ebenfalls Constructed. Ich möchte halt doch das eine oder andere zusätzliche Modern-Turnier unterbringen, da das Format gar so beliebt ist und Standard direkt nach Erscheinen einer neuen Edition und mit entsprechend geänderter Umgebung kann für viele echt schwierig sein, schnell genug zu wissen was man ändern will/muss und die Karten herzubekommen.  
Ja, Utrecht ist netterweise mal wirklich in Reichweite der hiesigen Spieler, dadurch wird der Hauptpreis ein gutes Stück reizvoller, und trotzdem gibt es auch sonst noch einiges zu gewinnen, PW-Punkte für die Grinder und vor allem Boosterpackungen:
Ich schütte 2,5 mal so viele Preisbooster aus wie Teilnehmer kommen (Aether Revolt oder andere Booster der 4-€-Klasse, Umwandlung in dem Wert entsprechende Menge Eternal Masters Booster möglich). Diese werden nach den Swiss-Standings verteilt, in den Play-Offs mit KO-System geht es also nur noch um den Hauptpreis, die Byes für Utrecht (naja und ein paar weitere PW-Punkte).
Die Verteilung nach Swiss soll sicherstellen, dass es nicht zu Preisverhandlungen kommt die leicht mal die schwammige Grenze zur disqualifikationswürdigen Bestechung überschreiten. Wenn jemand nicht an den Byes interessiert ist, z.B. weil keine Zeit nach Prag zu reisen, kann er ohne Preisbooster aufzugeben conceden. Die Nähe von Utrecht dürfte die Top-8 jedoch ausreichend relevant halten.

 
Die Turnierdaten im Überblick:

  • Termin: Sonntag 29. Januar, 11:00 Uhr
  • Ort: Bertils Spielwiese
  • Format: Modern
  • Startgeld: 10,- Euro
  • Anzahl Swiss-Runden (50 Minuten):
    • 8 Spieler: 0
    • 9-32 Spieler: 5
    • 33-44 Spieler: 6
  • Play-Offs (KO-System, kein Zeitlimit):
    • 8 Spieler: Top 8
    • 9-16 Spieler: Top 4
    • 17-44 Spieler: Top 8
  • Preise:
    • 1. Platz: 2 Byes für den Grand Prix Utrecht.
    • Booster: Zweieinhalb mal so viele wie Teilnehmer zum Turnier kommen, Verteilung siehe oben.
  • Maximale Spielerzahl: 44
  • Mitzubringen: Modern-legales Deck, Stift, Zettel, Token/Würfel/Zählmarken, DCI-Nummer (wenn noch nicht vorhanden kostenfrei zu erstellen auf DCI.wizards.com).
  • Anmeldung: ab sofort, hier in den Kommentaren, per Telefon oder eMail (Nummer, Adresse im Impressum) per facebook oder live vor Ort.

 

Anmeldung

So, dann hoffe ich mal ihr könnt es in möglichst großer Zahl einrichten teilzunehmen. 11:00 Uhr müsste doch zu schaffen sein, oder? Kaffee ist hier auch zu kriegen :)

Damit ich schon möglichst früh abschätzen kann wie groß die Zahl der Teilnehmer wird wäre es hilfreich wenn ihr euch voranmeldet, mit Angabe der DCI-Nummer, telefonisch, per Mail, vor Ort, oder im zugehörigen facebook-event.
 
Bis dann!

Dieser Beitrag wurde verfasst am Freitag, 20. Januar 2017 um 12:14 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Freakle 20. Januar 2017 at 12:59

    Schade, da ist GP Prag, da sind gefühlt 30 Spieler aus der Region nicht für das gpt zugegen, hoffe du kriegst den Laden trotzdem voll!

    • B 20. Januar 2017 at 14:43

      ja, das ist blöd, mir beim anmelden des GPT damals entgangen :-/
      aber danke für die wünsche

  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.