23. + 24. 9.: Ixalan Prerelease-Turniere

Wie ihr alle zweifellos wisst – schließlich sind wir mitten im Höhepunkt des Hypes und die Spoilersaison begann aus etwas unschönem Grund schon früher als üblich – steht eine neue Edition unseres liebsten Dreh-Karten-Seitwärts-Spieles in den Startlöchern. Und nicht nur eine neue Edition, eine ganze neue Welt tut sich uns auf, und was für eine! IXALAN!
 

Die Welt Ixalan

Stilistisch im Raum Karibik/Mesoamerika angesiedelt könnte man auch sagen: Pirates of the Caribbean meets Jurassic Park.
Piraten? Check!
Dinosaurier?! Check!
Schiffe? Schätze? Schatzinseln? Alles Check!
Suche nach dem Eldorado der goldenen Stadt, Orazca? Check!
Was noch? Vampire! (Die sind aber auch überall)
Eine berühmt-berüchtigte Gorgo die ich da nun wirklich nicht erwartet hätte.
Gestrandete! Ja, ein bisschen Cast Away mit Tom Hanks Wilson!! ist auch mit dabei mit einem prominent besetzten SchiffWeltenwanderbrüchigen, Jace Beleren!
Nachgerade erholsam ist für uns „Zuschauer“, dass Jace aber der einzige der Eidgenossen ist, der auf Ixalan gelandet ist. Außerdem hat er eine schwere Amnesie erlitten und kann aus irgendeinem Grund nicht wieder weg-weltenwandern. Nun muss er sehen wie er sich dort zurecht findet und wir, besagte „Zuschauer“, können so die neue Welt kennenlernen, ohne schon wieder eine Erzählung eines Kampfes der 5 Superhelden gegen die Superschurken des Magic-Multiversums aufgetischt zu bekommen. Jace ist da dann nur eine lose Vernüpfung, um den Faden nicht ganz abreißen zu lassen.

Und dann ist da ja noch Vraska, oben erwähnte berühmt-berüchtigte Gorgo-Planeswalkerin, die Jace aus Ravnica kennt. Sie weiß offenbar, dass man von dort nicht weg-planeswalken kann, eventuell auch wieso. Hängt sie möglicherweise auch deshalb dort fest? Der Wandel von der Auftrags-Assassinin der Golgari zur Piratenkapitänin ist ja schon schräg…
Apropos schräg. Die ganze Kombination Piraten/Dinos/Vampire ist das ja auch, schräg und ziemlich witzig. Ich finde diesen Wechsel zum leichtherzigeren, humorigeren, fast ein bisschen albernen sehr wohltuend. Da ist sehr schön die Änderung der Stimmung aufgegriffen worden, die das ganze Piraten-Genre mit dem ersten Film der „Fluch der Karibik“-Reihe erfahren hat.
Das alles habe ich mir übrigens im ersten Teil der wöchentlich erscheinenden Magic-Erzählung zu Ixalan erlesen.
Von der Spieltechnischen Seite betrachtet erscheint Ixalan aufgrund der natürlich ziemlich großen Tiere (Dinos!!1elf) eher wuchtig, Ramp into große Kreaturen und sehr mächtige aber auch teure Sprüche wird zweifellos ein Thema sein. Da passieren wirklich große Dinge, die kosten dann aber auch viel Mana. Das Leben ist nicht billig auf Ixalan. Kein Wunder, wenn da jeder Schätze hortet und mit erbeuteten Reichtümern prahlt.
Interessanterweise scheint Blau die Rolle des Gegengewichts gegen diese Wucht zugewiesen bekommen zu haben. Blaue günstige Sprüche, mit denen der dem Angriff abgeneigte Blau-Spieler die teuren Sprüche der anderen beantworten kann um so einen Tempovorteil zu erlangen gibt es zuhauf, sogar welche die in Modern relevant sind, und das Format ist ja nun wirklich nicht für hohe Manakosten bekannt.
 

Die Mechaniken von Ixalan

Neue Welt, neue Mechaniken:

  • Erzürnen: Das Fähigkeitswort Erzürnen fasst verschiedene Fähigkeiten zusammen, die ausgelöst werden – und das ist immer gleich – wenn eine Kreatur mit Erzürnen (meist Dinos) Schaden bekommt. So ermuntert das, fröhlich anzugreifen, der Gegner wird sich gut überlegen ober es so etwas Chump-blockt. Oder man stachelt die erzürnenden Dinos selber an, indem man zB. einen Schaden auf alles macht. Beispiel: Sun-Crowned Hunters
  • Erkunden: Auch Erkunden ist ein Fähigkeitswort das ausgelöste Fähigkeiten auf Kreaturen bezeichnet, aber hier ist es anders herum: Die Fähigkeit ist immer gleich, die Auslöser können dafür völlig verschieden sein.
    Wenn Erkunden ausgelöst wird, deckt man die oberste Karte der eigenen Bibliothek auf. Ist diese ein Land, so nimmt man es auf die Hand, andernfalls bekommt die erkundende Kreatur eine +1/+1-Marke und man kann entscheiden ob man die aufgedeckte Karte wieder zurücklegen will oder doch lieber aus dem Weg haben will und sie in den Friedhof legt. Ein Beispiel: Tishanas Pfadfinderin
  • Schätze: Ja, natürlich gehören zu einem Piratenthema auch Schätze! Zum Erbeuten, zum Vergraben, zum Drum-Streiten. Zum Ausgeben. Im Spiel hauptsächlich letzteres, dort sind sie nämlich als Artefakttoken realisiert, die man für ein Mana beliebiger Farbe opfern kann. Yay, mehr Ramp into dicke Dinos! Hm, Piraten helfen bei der Aufzucht von Dinosauriern, weird. I like it :)
    Konzeptionell erinnern die Schatz-Token an die Hinweis-Token aus Schatten über Innistrad. Das scheint ein sich wiederholendes Thema zu werden, Artefaktspielsteine auf Vorrat, die man später umsetzen kann. Erzeugt werden die Schatzspielsteine von allem möglichen, zB. bringen Erfolgreiche Piraten welche mit.

Und Neuauflagen bekannter Mechaniken:

  • Überfall: Das kennen wir aus Tarkir. Karten mit Überfall geben einem einen Bonus, wenn man vorher mit mindestens einer Kreatur angegriffen hat. Zusammen mit dem oben genannten Erzürnen dürfte das dafür sorgen, dass es nicht zu oft oder leicht zu Board-Stalls kommt und das ganze Spielerlebnis einigermaßen Kampfphase-zentriert ist. Aber keine Sorge, Blau-Spieler, ihr bekommt genug Mittel an die Hand die teuren wuchtigen Dinge mit günstigen und dadurch wendig-flexiblen Sprüchen zu beantworten. Beispielkarte für Überfall: Fahlaugen-Peiniger
  • Doppelseitige Karten: In Ixalan stellen die FlipDoppelseitigen Karten nicht die Verwandlung einer Kreatur in ihre Vollmondseite oder ihre Eldrazifizierung dar, sondern zeichnen nach, wie die Nutzung verschiedener Hilfsmittel zur Erkundung schließlich zur Entdeckung von neuem Land führt. Dem entsprechend sind die Doppelseitigen Karten aus Ixalan alle ein Land, wenn man sie mal umgedreht hat.
    Dieses zählt natürlich nicht als gespieltes Land, und so rampt auch diese Mechanik into dicke Dinos. Kaum hat man neues Land entdeckt tauchen da schon Dinosaurier auf. Beispiel: Schatzkarte/Schatzbucht
  • Fahrzeuge: Ja, Fahrzeuge sind wieder da, die werden wohl eine Evergreen-Mechanik in Magic. Oder ist es nur, dass es beim Thema Piraten so nahe liegt, Fahrzeuge, nämlich Piratenschiffe zu bringen? Und deshalb nach nur einem Block Pause sofort wieder der in Kaladesh neu eingeführte Artefakttyp auftaucht? Apropos auftaucht,
    wann gib es das erste U-Boot? Beispiel: Schnittiger Schoner
  • Tribal: Nein, tribal kommt nicht als Fähigkeitswort bzw.
    Kartentyp wieder, aber das Konzept, eine Edition um Kreaturentypen und die diesbezüglichen Synergien herum zu entwerfen, das ist in Ixalan auch wieder deutlich zu sehen. Neben den schon zigfach erwähnten Dinosauriern und Piraten gibt es – recht nahe liegend – Meervölker, in Blau und Grün. Etwas weniger nahe liegend, thematisch, sind die Vampire. Die sehen für mich etwas aus als seien sie als Ersatz, oder sagen wir zur Vertretung von Zombies da. Karibisch, Voodoo, da wären Zombies zwar passender, aber die hatten wir jetzt ja schon ausgiebig, da ist etwas Abwechslung nicht schlecht. Zumal die Vampire als Vertretung auch in genau den 2 Farben der Zombies auftauchen, Schwarz und Weiß. Weiß ist auch neu für diesen Kreaturentyp, so wie es neu für Zombies in Amonkhet war. Parallelen, Parallelen…

Das ganze kann man auch in auf andere Details eingehender Betrachtung im Artikel von Matt Tabak nachlesen. Mit den selben Beispielbildern, die habe ich nämlich von da ähh… piratisiert!

 

Die Turniere

Beim Prerelease wird im Format Sealed Deck gespielt, in der mittlerweile üblichen und für Prereleases typischen leichten Abwandlung, dass man seinen Pool an Karten aus dem man sein Deck baut nicht in Form loser Booster bekommt sondern in einer Kiste, die noch ein paar weitere Goodies enthält, zB die Promokarte.

Die Kiste enthält 6 Booster „Ixalan“, einen 20-seitigen Spin-Down-Life-Counter-Würfel, eine aus allen im Set befindlichen Rare- oder Mythic-karten als Foil-Promo mit goldener Datumsprägung, die auch gleich im Turnier gespielt werden darf sowie eine so genannte Deckbauhilfe. So sieht das aus: Klick

Der Rest läuft wie bei jedem Sealed Deck Turnier auch: Man wählt aus den Karten im Pool ca. 23 +/- 1 zusammenpassende und starke Karten aus und ergänzt diese mit ca. 17 +/- 1 Ländern (aus dem Pool stammende Länder plus von mir leihweise gestellte Standardländer) zu einem 40-Karten-Deck. Mit diesem Deck bestreitet man das Turnier und alle übrigen Karten des Pools bilden zusammen das Sideboard.
Eine weitere kleine Besonderheit bei Prereleases ist, dass man anders als bei Turnieren mit höherem Rules Enforcement Level nicht zwischen den Runden wieder zurück boarden muss. So kann man Erfahrungen aus vorherigen Spielen und vor allem Tipps anderer vielleicht erfahrenerer Spieler mit in folgende Runden nehmen. Schließlich geht es beim Prerelease um eine möglichst schöne Spiel- und Turniererfahrung, gerade auch für Neu- oder Wiedereinsteiger. Das steht mehr im Fokus als der Wettbewerbsgedanke.
Aber auch die kompetitiv veranlagten Spieler sollen beim Prerelease nicht zu kurz kommen, deshalb gibt es eine schön hohe Ausschüttung von Preisboostern. Insgesamt werden doppelt so viele Booster ausgegeben wie Teilnehmer kommen. Dabei verteile ich die immer so, dass die vorderen Plätze zwar mehr bekommen, die flache Verteilkurve aber bis ungefähr zur Mitte reicht.
Und zusätzlich dazu hat ja JEDER Teilnehmer die Promokarte in seiner Prerelease-Kiste.
 

Schaut euch den Spoiler an

Wie ihr wahrscheinlich mittlerweile wisst, empfehle ich dringend, sich schon im Vorfeld die neuen Karten anzusehen um sich einen Eindruck von der Edition zu machen. Wichtig ist dabei vor allem, auch die Commons, die häufigen Karten, zu betrachten und in Bezug zu anderen Karten zu setzen.
Klar sind die flashigen und teils absurd starken Rares und Mythics spannender, aber die Commons sind es, die einen Großteil der Karten ausmachen die sich in euren Prerelease-Packs finden werden.
Und wenn man dann erst beim Prerelease-Turnier anfängt sich Gedanken zu Spielstärke und Synergien dieses Großteils zu machen, dann kostet das viel Zeit und Hirnschmalz, die man besser darin investiert, die größtmögliche Macht aus dem herauszuholen was einem der Pool an Karten bietet.
Der Spoiler füllt sich gerade zügig, nicht mehr lange und es sind alle Karten drin. Schaut rein!

 
Turnierinfos im Überblick:

  • 1. Termin: Samstag 23. September 13:30 Uhr
  • 2. Termin: Sonntag 24. September, 13:30 Uhr
  • Ort: Bertils Spielwiese
  • Format: Sealed Deck mit 1 PreRelease-SealedPack (enthält 6 Booster „Ixalan“, 1 Promokarte in Foil, einen 20-seitigen Lebenspunkte-Zähler-Würfel, Infomaterial)
  • Startgeld: 25,- Euro, der Erwerb des PreReleasepacks ist darin enthalten.
  • Preise: Booster „Ixalan“, doppelt so viele wie Teilnehmer zum Turnier kommen, so verteilt, dass die Ersten mehr bekommen, der mittlere Platz aber auch noch einen.
  • Promo-Preise: JEDER Teilnehmer erhält unabhängig von der Platzierung eine von vielen verschiedenen Foil-Promokarten. Diese ist im Prerelease-Pack enthalten.
  • Mitzubringen: Stift, Zettel, Token/Würfel/Zählmarken, DCI-Nummer (wenn noch nicht vorhanden kostenfrei zu erstellen auf dci.wizards.com), optional aber empfohlen: Kartenschutzhüllen (auch hier erhältlich)
  • Anmeldung: Ab sofort, hier in den Kommentaren, per Telefon oder eMail (Nummer, Adresse im Impressum) per facebook oder live vor Ort.

Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr euch möglichst frühzeitig voranmeldet, Spieler die noch nicht in meinen Local Players sind, also noch nicht bei mir Turnier oder Arena gespielt haben bitte mit DCI-Nummer. Der Zulauf zu den vorherigen Prereleaseturnieren war teilweise sehr hoch (deshalb mache ich ja auch 2) und ich habe maximal 44 Plätze pro Event. Sichert euch also besser einen. Es hilft mir auch sehr bei der Organisation wenn ich nicht erst 5 Minuten vorher weiß wie voll es wird.
Ach ja: Solche Anmeldungen bitte ich als verbindlich wahrzunehmen, wenn irgend etwas dazu führt, dass ihr nicht kommt, obwohl angemeldet, sagt bitte ab! Und achtet darauf, ob ich diese Absage mitbekommen habe (ein Ändern des Status im Facebook-Event von „nimmt teil“ zu „nimmt nicht teil“ ist leicht zu übersehen). Planungssicherheit ist da wichtig, nicht dass ich jemandem absage im Glauben es sei schon überfüllt und dann kommen doch welche nicht und ich hätte noch Platz gehabt. Wäre doch schade.

Also los, anmelden und das wird ein riesen Spaß! Dann wird das vielleicht eins der besten Prereleases überhaupt?
Bis dann!

Samstag: https://www.facebook.com/events/1977611125842719/
Sonntag: https://www.facebook.com/events/1599410773414459/

Dieser Beitrag wurde verfasst am Freitag, 8. September 2017 um 14:31 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Eser 9. September 2017 at 22:41

    Toller Beitrag muss ich sagen, liest sich klasse. Leider kann ich zu beiden Daten nicht, aber ich wünsche trotzdem allen (auch dir) viel Spaß :)

    • B 9. September 2017 at 23:22

      danke danke. schade dass du nicht kannst… wäre doch genau deins, sealed.

  • Oliver 10. September 2017 at 20:06

    Felix und ich sind natürlich auch wieder dabei! Diesmal wieder wie immer am Samstag!

    • B 11. September 2017 at 13:52

      ja, also wie fast immer :D
      freut mich, wie wirklich immer

  • Adrian 19. September 2017 at 15:17

    Ich würde gerne am Samstag kommen.

    • B 19. September 2017 at 15:30

      prima, freut mich, trage ich gleich ein :)

    • B 19. September 2017 at 15:31

      ah, ich sehe grad, ich hab dich noch nicht in meinen local players. dann bräuchte ich noch deine dci-nummer zum voranmelden bitte. danke

  • Alex 21. September 2017 at 22:44

    Hallo, gibt es bei euch auch eng Ixalan pre release boxen zu kaufen?

    • B 22. September 2017 at 00:07

      nein, die prerelease boxen bekomme ich als veranstalter immer in landessprache

  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.