21. + 22. April: Dominaria Prerelease-Turniere


 
Wir besuchen wieder eine NEUE WELT! Bzw. alte Welt. Also, neuer Besuch auf alter Welt. Auf der alten Welt schlechthin! Auf jeden Fall einer Welt die historischer kaum sein könnte: Dominaria!
Schließlich war Dominaria Dreh- und Angelpunkt weiter Teile der früheren großen Ereignisse im Magic-Multiversum. Das ging schon bei der Edition los, die erstmals anfing den zentralen Erzählstrang aufzunehmen und deren Name wir gleich mal prominent in der jetzigen Storyline wiedersehen dürfen: Wetterlicht. All die Konflikte, Machtstreben, Genie und Wahnsinn, die Phyrexianer als der große Schrecken und allumfassender Gegner im Multiversum, die raum- und zeitlichen Verwerfungen und Katastrophen, das Flicken dieser, wofür Planewalker ihren Funken lassen mussten und The Great Mending, das die vorher gottgleiche Macht der Planeswalker stark einschränkte, deren Zurückerlangung das ist was Nicol Bolas insgesamt antreibt, all das dreht sich um Dominaria wie die Speichen eines Rades um die Nabe.

Dem entsprechend ist alles Mögliche dort schwer geschichtsträchtig, vieles spielt auf damalige Ereignisse oder Personen an und manche dieser Personen stiefeln sogar noch da herum! Ich habe keine Ahnung von den Zeitrahmen in denen sich das Ganze abspielt(e), aber mit dem Altern scheinen es die Magier des Multiversums sehr unterschiedlich anzugehen.
Jedenfalls gibt es jede Menge altehrwürdige Artefakte, Planeswalker und andere Magier von denen Legenden und Sagen erzählen.
Dies spiegelt sich – natürlich – in den Mechaniken der neuen Edition wider:

 

Die Mechaniken von Dominaria

  • Sagen: Sagen gibt es wie gesagt jede Menge zu erzählen auf Dominaria, Geschichten von Ereignissen, Personen, großen Schlachten…
    Als Verzauberungen mit einem neuen Sub-Kartentyp(!) erzählen Sagen ihre stets drei Kapitel über mehrere Züge hinweg, den ersten Teil wenn sie ins Spiel kommen, die nächsten nach den folgenden Ziehsegmenten. Wenn sie fertig erzählt sind werden sie geopfert.
    Beispiel: Die Flamme von Keld

  • Historisch: Das ist eigentlich nicht wirklich eine neue Mechanik, das fasst nur die in diesem geschichtsträchtigen Set so wichtigen Kartentypen Legendär, Artefakt und Saga unter einem Begriff zusammen. Es gibt sehr viele Karten die sich eben auf dieses „Historisch“ beziehen.
    Beispiel: Serra Disciple

  • Legendäre Hexereien: Nein, das sind nicht, wie man vllt denken könnte Hexereien von denen nur eine gleichzeitig existieren (auf dem Stapel sein?) kann, sondern solche, die man nur wirken kann wenn man eine legendäre Kreatur oder einen legendären Planeswalker kontrolliert. Legendäre Planeswalker klingt redundant? Weil doch mittlerweile alle Planeswalker-Karten legendär sind? Ja, aber die Planeswalker selber sind es nur fast alle, man denke an Jace, Cunning Castaways Ultimate-Klone.
    Beispiel: Urzas vernichtender Strahl

  • Fluchsicher vor… : Dies würde auch schon fast in die (gleich folgende) Abteilung wiederkehrende Mechaniken passen, ist es doch mehr eine Kombination zweier Evergreens, Schutz und Fluchsicher. Die Bezeichnung ist recht selbsterklärend, etwas mit Fluchsicher vor {Eigenschaft} kann nicht Ziel von gegnerischen Zaubern oder Fähigkeiten mit {Eigenschaft} werden. Man könnte es auch als eingeschränkten Schutz vor {Eigenschaft} interpretieren, der aber nur 1/4 dessen macht was Schutz tut, nämlich das anzielen verhindern. Dafür gilt die Einschränkung nicht für eigene Sachen, was es wieder mächtiger macht. Aber auch klar macht dass der erstgenannte Erklärungsansatz bei Weitem klarer und kompakter ist.
    Beispiel: Ritterin der Gnade

    Wiederkehrende Mechanik:

  • Bonus: Bonus oder englisch Kicker ist eine äußerst flexible Mechanik die auf bleibenden Karten genauso wie auf Hexereien oder Spontanzaubern auftauchen kann. Sie erlaubt einem beim Wirken zusätzliche (hinter dem Schlüsselwort angegebene) Kosten zu bezahlen und macht dann mehr. Kommt mit Plus-Marken ins Spiel oder löst etwas aus beim ins-Spiel-kommen oder hat einen anderen oder größeren Effekt.
    Beispiel: Ruchlose Opfergabe

Deutlich ausführlicher könnt ihr euch das auch in Matt Tabaks Artikel zu dem Thema ansehen.

 

Die Turniere

Beim Prerelease wird im Format Sealed Deck gespielt, in der mittlerweile üblichen und für Prereleases typischen leichten Abwandlung, dass man seinen Pool an Karten aus dem man sein Deck baut nicht in Form loser Booster bekommt sondern in einer Kiste, die noch ein paar weitere Goodies enthält, zB die Promokarten und das sind diesmal zwei!.

So sieht die Kiste aus und das ist drin:

Der Rest läuft wie bei jedem Sealed Deck Turnier auch: Man wählt aus den Karten im Pool ca. 23 – 24 zusammenpassende und starke Karten aus und ergänzt diese mit ca. 16 – 17 Ländern (aus dem Pool stammende Länder plus von mir leihweise gestellte Standardländer) zu einem 40-Karten-Deck. Mit diesem Deck bestreitet man das Turnier und alle übrigen Karten des Pools bilden zusammen das Sideboard.
Eine weitere kleine Besonderheit bei Prereleases ist, dass man anders als bei Turnieren mit höherem Rules Enforcement Level nicht zwischen den Runden wieder zurück boarden muss. So kann man Erfahrungen aus vorherigen Spielen und vor allem Tipps anderer vielleicht erfahrenerer Spieler mit in die folgenden Runden nehmen. Schließlich geht es beim Prerelease um eine möglichst schöne Spiel- und Turniererfahrung, gerade auch für Neu- oder Wiedereinsteiger. Das steht mehr im Fokus als der Wettbewerbsgedanke.
Aber auch die kompetitiv veranlagten Spieler sollen beim Prerelease nicht zu kurz kommen, deshalb gibt es eine schön hohe Ausschüttung von Preisboostern. Insgesamt werden doppelt so viele Booster ausgegeben wie Teilnehmer kommen. Dabei verteile ich die immer so, dass die vorderen Plätze zwar mehr bekommen, die flach absteigende Verteilkurve aber bis ungefähr zur Mitte reicht.
Und zusätzlich dazu hat ja JEDER Teilnehmer die 2(!) Promokarten in seiner Prerelease-Kiste.
 

Schaut euch den Spoiler an

Wie ihr wahrscheinlich mittlerweile wisst, empfehle ich dringend, sich schon im Vorfeld die neuen Karten anzusehen um sich einen Eindruck von der Edition zu machen. Wichtig ist dabei vor allem, auch die Commons, die häufigen Karten, zu betrachten und in Bezug zu anderen Karten zu setzen.
Klar sind die flashigen und teils absurd starken Rares und Mythics spannender, aber die Commons sind es, die einen Großteil der Karten ausmachen die sich in euren Prerelease-Packs finden werden.
Und wenn man dann erst beim Prerelease-Turnier anfängt sich Gedanken zu Spielstärke und Synergien dieses Großteils zu machen, dann kostet das viel Zeit und Hirnschmalz, beides kann und sollte man besser darin investieren, die größtmögliche Macht aus dem herauszuholen was einem der Pool an Karten bietet.
Der Spoiler (dt.) füllt sich gerade zügig, nicht mehr lange und es sind alle Karten drin. Schaut rein (en.)!

 
Turnierinfos im Überblick:

  • 1. Termin: Samstag 21. April 13:30 Uhr
  • 2. Termin: Sonntag 22. April 13:30 Uhr
  • Format: Sealed Deck mit 1 PreRelease-SealedPack (enthält 6 Booster „Dominaria“, 2 Promokarten in Foil, einen 20-seitigen Lebenspunkte-Zähler-Würfel, Infomaterial)
  • Startgeld: 25,- Euro, der Erwerb des PreReleasepacks ist darin enthalten.
  • Preise: Booster „Dominaria“, doppelt so viele wie Teilnehmer zum Turnier kommen, so verteilt, dass die Ersten mehr bekommen, der mittlere Platz aber auch noch einen.
  • Promo-Preise: JEDER Teilnehmer erhält unabhängig von der Platzierung eine von vielen verschiedenen Foil-Promokarten, diesmal plus eine weitere legendäre Karte in Foil. Diese sind im Prerelease-Pack enthalten.
  • Mitzubringen: Stift, Zettel, Token/Würfel/Zählmarken, DCI-Nummer (wenn noch nicht vorhanden kostenfrei zu erstellen auf dci.wizards.com), optional aber empfohlen: Kartenschutzhüllen (auch hier erhältlich)
  • Anmeldung: Ab sofort, hier in den Kommentaren, per Telefon oder eMail (Nummer, Adresse im Impressum) per facebook oder live vor Ort.

Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr euch möglichst frühzeitig voranmeldet, Spieler die noch nicht in meinen Local Players sind, also noch nicht bei mir Turnier oder Arena gespielt haben bitte mit DCI-Nummer. Der Zulauf zu den vorherigen Prereleaseturnieren war teilweise sehr hoch (deshalb mache ich ja auch 2) und ich habe maximal 44 Plätze pro Event. Sichert euch also besser einen. Es hilft mir auch sehr bei der Organisation wenn ich nicht erst 5 Minuten vorher weiß wie voll es wird.
Ach ja: Solche Anmeldungen bitte ich als verbindlich wahrzunehmen, wenn irgend etwas dazu führt, dass ihr nicht kommt, obwohl angemeldet, sagt bitte ab! Und achtet darauf, ob ich diese Absage mitbekommen habe (ein Ändern des Status im Facebook-Event von „nimmt teil“ zu „nimmt nicht teil“ ist leicht zu übersehen). Planungssicherheit ist da wichtig, nicht dass ich jemandem absage im Glauben es sei schon überfüllt und dann kommen doch welche nicht und ich hätte noch Platz gehabt. Wäre doch schade.

Also los, anmelden, das wollt ihr nicht verpassen!

Bis dann!

Die zugehörigen fb-Events:

Samstag: https://www.facebook.com/events/188598585267086/
Sonntag: https://www.facebook.com/events/2032807866974221/

Dieser Beitrag wurde verfasst am Donnerstag, 12. April 2018 um 12:07 und wurde gespeichert unter Event, Magic, Sammelkarten, Turnier. Um den Kommentaren zu folgen abonniere den RSS 2.0 Feed. Hinterlass einen Kommentar, oder Trackback von deiner eigenen Seite.
Comments
  • Oliver 12. April 2018 at 21:06

    Felix und ich sind natürlich wieder mit dabei!^^ Zwei Anmeldungen für den Samstag, bitte!

    • B 12. April 2018 at 23:53

      prima, ich freu mich!

  • Threaded commenting powered by Spectacu.la code.